Der Heimatbahnhof "Schönow MKB"

Der Bahnhof Schönow ist der südliche Endpunkt der Goerzbahn, die in Berlin-Lichterfelde West vom Netz der DB abzweigt.

Das Betriebsgelände der MKB in Berlin-Lichterfelde, Goerzallee 313, ist gut mit öffentlichen Ver­kehrs­mitteln zu erreichen. Der Zugang befindet sich zwischen den Halte­stellen Alsterweg und Wupperstraße der Buslinie 285.

  Bahnanbindung der Strecke
  Das Betriebsgelände

Im Mai des Jahres 2016 konnte die MKB schon auf ihr fünfund­dreißigjähriges Bestehen zurückblicken und im November 2016 jährte sich der Tag der "Inbesitznahme" des Lokschuppens in Schönow zum fünfund­dreißigsten Mal.

  •  Der Lokschuppen an der Goerzallee

Bilder und Texte zur Geschichte des Lok­schup­pens aus dem Baujahr 1922

  weitere Informationen

Von außen nicht sichtbar: die Tankstelle im Lok­schup­pen - hier ein Bild ihrer De­mon­ta­ge in Grunow

  weitere Informationen

Ein altes Eisenbahngelände ist als Fotomotiv nicht ohne Reiz. Manchmal haben wir auch Gäste, die uns außerhalb der üblichen Be­triebs­zeiten besuchen, um die Stimmung nächtlicher Betriebsruhe im Bahnhof Schö­now einzufangen.

  Bildserie von Michael Dräger
  Bildserie von Harald Setzer


Ein verwandtes Thema:

  Die MKB im Ölgemälde

  •  Übersicht über die Gleisanlagen des Bahnhofs Schönow

  Unmaßstäbliche Skizze

 Entwicklung des MKB-Geländes

Nachdem wir im Herbst 1981 in den Lokschuppen eingezogen waren, begann 1982 die Herrichtung der gesamten Anlage für Zwecke des Eisen­bahn­betriebes und Eisen­bahn­museums.
Die folgenden Beiträge beschreiben einige der wichtigsten Maßnahmen... die neuesten kommen zuerst.

  •  Neue Schwellen für Gleis 5

Im August 2014 wurde es möglich, die 1986 als altbrauchbares Material einge­setzten Holz­schwellen im Altbauteil von Gleis 5 zu erneu­ern.
Jetzt sieht es wieder nach Eisenbahn aus ... und es wird eine ganze Weile dauern, bis die nächste Verschönerungsaktion fällig wird.

  Weitere Informationen

  •  Ertüchtigung der Weichen 14 und 15

Im Juni 2013 konnten endlich die nach über 27 Jah­ren Liegezeit weit­gehend ver­schlis­senen Schwellen­sätze unserer Wei­chen 14 und 15 erneu­ert werden.

  Weitere Informationen

  •  Das Bahnhofsgelände wird weiter verbessert

Ein wichtiger Schritt zur weiteren Ver­bes­se­rung des Erscheinungs­bildes der Bahn­anlage konnte im Juni 2011 getan werden:
Ein großes Stück der Fläche zwischen den Gleisen 5 und 6 wurde gepflastert.

  Bildserie ansehen

  •  Umbau des Bahnhofs Schönow von 2006 bis 2009

Eine bislang fremdgenutzte Fläche auf dem Bahnhof wurde im Herbst 2006 der MKB übergeben.

  weitere Informationen

Im Jahr 2007 gelang es, die Wellblechbude der Gleiswaage im ehem. Gbf. Wilmersdorf zu bergen.

  Weitere Informationen

Nachdem die Arbeiten am Gelände beendet worden waren, konnte 2008 end­lich mit der Ver­länge­rung unseres Gleises 5 begonnen werden...

  Weitere Informationen

...2009... ein neuer Bahnsteig, die Wär­ter­bude vom ehemaligen Gbf. Wilmersdorf, die Reichs­bahn­schranke und ein neuer Prellbock run­den das En­semble ab.

  Weitere Informationen

  •  Gleis 8 wieder reaktiviert

Das östlich des ehemaligen Bahnsteigs des Südbahnhofs verlaufende Gleis konnte im Herbst 2006 nach teilweisem Rückbau dem MKB-Betrieb gewidmet werden.

  weitere Informationen

  •  Neubau der Seitenrampe an Gleis 7 in den Jahren 2001/2002

Die Rampe westlich von Gleis 7 musste abge­rissen werden, weil sie nicht mehr brauchbar war. Wir wollten aber nicht drauf verzichten, sondern haben sie neu auf­ge­baut.

  weitere Informationen

  •  Krantaufe am 25. September 1993

Der Brückenkran, der die Freiladefläche und unser Gleis 7 überspannt, konnte nach nur ein­jähriger Planungs- und Bau­zeit eingeweiht werden.

Foto aus dem Jahr 2001

  weitere Informationen

  •  Neubau der Gleisanlagen für die MKB im Jahr 1986

Die seit der Berlin-Blockade nicht mehr für den Eisen­bahn­betrieb genutzten Gleise in Schönow wurden 1986 erneuert.

  weitere Informationen

  •  Erste Schritte ... ab 1982

Bevor an "Eisenbahn" auch nur gedacht werden konnte, galt es die Infrastruktur im Lokschuppen und auf dem Bahngelände in zeit­gemäßen Zustand zu ver­setzen. Das ging nicht ohne "Ärmel­auf­krempeln".
Leider sind aus dieser Zeit nur sehr wenige Fotos vor­handen.

  weitere Informationen